Antriebsarten.

Erfahren Sie mehr über die alternativen Antriebsarten.

EQC 400 4MATIC: Stromverbrauch kombiniert: 22,2 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km. Angaben vorläufig.(1)

Vollelektrischer Antrieb


Kompromisslos elektrisch mit dem neuen EQC.

Rein elektrische Mobilität bedeutet keine lokalen Emissionen, eine beinah lautlose Fortbewegung und ein überragendes Ansprechverhalten. In Summe: ein völlig neues Fahrgefühl.

Vollelektrischer Antrieb


Kompromisslos elektrisch mit dem neuen EQC.

Rein elektrische Mobilität bedeutet keine lokalen Emissionen, eine beinah lautlose Fortbewegung und ein überragendes Ansprechverhalten. In Summe: ein völlig neues Fahrgefühl.

Das Video zeigt die Funktionsweise des vollelektrischen Antriebsstrangs des Mercedes-Benz EQC.
Erneut ansehen

Vollelektrischer Antrieb


Entdecken Sie die Komponenten des vollelektrischen Antriebs.

Vollelektrischer Antrieb


Entdecken Sie die Komponenten des vollelektrischen Antriebs.

Ladesystem

Dank eines intelligenten Ladesystems kann die Batterie an allen gängigen Lademöglichkeiten aufgeladen werden. Dazu gehören Haushaltssteckdosen, Wallboxen, Wechselstromladesäulen (AC) und Schnellladesäulen (DC).

Der On-Board-Lader ist fest im Fahrzeug integriert und steuert das Laden über das öffentliche Stromnetz. Dabei wandelt er Wechselstrom (AC)- in Gleichstrom (DC)-Spannung um. Neben der Möglichkeit des Ladens an einem „normalen“ Netzanschluss (AC) ist es auch möglich, das Fahrzeug an DC-Ladesäulen (Schnellladesäulen) zu laden.

Hochvolt-Lithium-Ionen-Batterie

Die Hochvolt-Lithium-Ionen-Batterie ist der zentrale Energiespeicher für den elektrischen Antrieb. Sowohl die Reichweite als auch die Leistungsfähigkeit sind direkt von den Fähigkeiten der Batterie abhängig.

Die Batterie wird extern am Stromnetz geladen. Darüber hinaus wird Energie durch Rekuperation bei Bremsvorgängen und im Schubbetrieb zurückgewonnen. Für einen dynamisch günstigen, niedrigen Gesamtfahrzeugschwerpunkt wird die Batterie im Unterboden verbaut.

Elektromotor

Je ein Elektromotor an Vorder- und Hinterachse wandeln die elektrische Energie aus der Hochvolt-Batterie in mechanische um und bieten ab der ersten Umdrehung beeindruckenden Vortrieb.

Zur Verringerung des Stromverbrauchs und zur Verbesserung der Dynamik wird die effiziente Verteilung der Antriebskräfte stufenlos zwischen Vorder- und Hinterachse geregelt.

Rekuperatives Bremssystem

Für ein Plus an Reichweite: Ein großes Potenzial zur Verbrauchsabsenkung liegt in der Erhöhung der Energierückgewinnung in Schub- und Bremsphasen (Rekuperation).

Diese erfolgt durch eine intelligente, wirkungsgradoptimierte Verteilung der Verzögerungsmomente. Wenn Sie das Bremspedal betätigen, übernimmt zunächst die E-Maschine die Verzögerung und wirkt dabei als Generator. Zusätzlich können Sie die Rekuperationsleistung über die Schaltpaddles am Lenkrad in mehreren Stufen beeinflussen.

EQC 400 4MATIC: Stromverbrauch kombiniert: 22,2 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km. Angaben vorläufig.[1]

Plug-in-Hybrid Antrieb


EQ Power: Die perfekte Kombination aus Elektro- und Verbrennungsmotor.

Erfahren Sie mehr zu den einzelnen Antriebskomponenten des Plug-in-Hybrid-Antriebs und erleben Sie ihn hautnah in unseren EQ Power Modellen.

Plug-in-Hybrid Antrieb


EQ Power: Die perfekte Kombination aus Elektro- und Verbrennungsmotor.

Erfahren Sie mehr zu den einzelnen Antriebskomponenten des Plug-in-Hybrid-Antriebs und erleben Sie ihn hautnah in unseren EQ Power Modellen.

Mercedes-Benz EQ Power: Plug-in-Hybrid Antrieb.

Ladedose

Der Hochvolt-Lithium-Ionen Batterie kann neben Rekuperation auch über eine Ladedose rechts im hinteren Stoßfänger extern geladen werden.

Dank eines intelligenten On-Board-Ladesystems können Sie die Batterie an einer Wallbox, über eine haushaltsübliche Steckdose oder an einer öffentlichen Ladestation aufladen.

Hochvolt-Lithium-Ionen-Batterie

Eine im hinteren Fahrzeugteil verbaute Hochvolt-Lithium-Ionen-Batterie ermöglicht rein elektrisches Fahren ­zum Beispiel in der Stadt.

Die Batterie kann extern zum Beispiel an einer Wallbox, sowie während der Fahrt durch Rekuperation und den Verbrennungsmotor geladen werden.

Hybrid-Getriebe inklusive Elektromotor.

Im Hybridkopf der serienmäßigen 9-Gang-Automatik 9G-TRONIC sind der Elektromotor sowie eine zusätzliche Trennkupplung zwischen Verbrennungs- und Elektromotor vollständig integriert.

Verbrennungsmotor

Je nach Modell werden Vier- oder Sechszylinder-Otto- oder Dieselmotoren mit Hybrid Modulen und Batterien verschiedener Leistungsstufen kombiniert.

Die Leistung des Verbrennungsmotors wird im Bedarfsfall vom Elektromotor unterstützt – für ein Extraplus an Leistung beim Beschleunigen. Das Ergebnis sind Fahrleistungen, die Fahrspaß und Komfort mit verringertem Verbrauch und niedrigen Emissionen verbinden.

Rekuperatives Bremssystem

Für ein Plus an Reichweite: Ein großes Potenzial zur Verbrauchsabsenkung liegt in der Erhöhung der Energierückgewinnung (Rekuperation) in Schub- und Bremsphasen.

 

Diese erfolgt durch eine intelligente, wirkungsgradoptimierte Verteilung der Verzögerungsmomente. Wenn Sie das Bremspedal betätigen, übernimmt zunächst die E-Maschine die Verzögerung und wirkt dabei als Generator.

E 300 de (Limousine): Kraftstoffverbrauch kombiniert: XX l/100km; CO2-Emissionen kombiniert: XX g/km; Stromverbrauch kombiniert: XX kWh/100 km.(2)

Elektroantrieb mit Brennstoffzelle


Wie wir aus Wasserstoff den Kraftstoff der Zukunft machen.

Die Kombination aus Brennstoffzellen- und Batterietechnik ermöglicht lokal emissionsfreies Fahren bei einer Tankzeit von nur wenigen Minuten. Erfahren Sie mehr zu den einzelnen Antriebskomponenten im GLC F-CELL.

Elektroantrieb mit Brennstoffzelle


Wie wir aus Wasserstoff den Kraftstoff der Zukunft machen.

Die Kombination aus Brennstoffzellen- und Batterietechnik ermöglicht lokal emissionsfreies Fahren bei einer Tankzeit von nur wenigen Minuten. Erfahren Sie mehr zu den einzelnen Antriebskomponenten im GLC F-CELL.

Ladedose

Die Lithium-Ionen-Batterie kann als zusätzliche Energiequelle über eine Ladedose rechts im hinteren Stoßfänger extern via Plug-in-Technologie geladen werden.

Hochvolt-Lithium-Ionen-Batterie

Die Hochvolt-Lithium-Ionen-Batterie verfügt über eine Bruttokapazität von 13,5 kWh und dient neben der Brennstoffzelle zusätzlich als Energiequelle für den Elektromotor. 

Die intelligente Kombination aus Brennstoffzellen- und Batteriesystem bietet eine Optimierung von Effizienz und Komfort.

H2-Füllstutzen

Dank der 700-bar-Tanktechnologie tankt der GLC F-CELL die gesamte Wasserstoffmenge innerhalb von drei Minuten an einer Wasserstofftankstelle.

Mit einer Tankfüllung produziert der GLC F-CELL genügend Energie für eine Reichweite von bis zu 430 km[2]. Zusätzlich profitiert der F-CELL Fahrer von einer Reichweite von bis zu 51 km[2] aus der Lithium-Ionen-Batterie.

Wasserstofftanks

Zwei karbonfaserummantelte Tanks, die im Fahrzeugboden verbaut sind, fassen circa 4,4 kg Wasserstoff. 

Dank der weltweit standardisierten 700-bar-Tanktechnologie ist der Wasserstoffvorrat innerhalb von nur drei Minuten aufgefüllt. Damit unterscheidet sich der Tankvorgang zeitlich nicht von dem eines Autos mit Verbrennungsmotor.

Brennnstoffzellen-Antriebssystem

Energie aus der Brennstoffzelle: Einfaches Prinzip mit maximalem Wirkungsgrad.  

Der Mercedes-Benz GLC F-CELL kombiniert erstmalig Brennstoffzellen- und Batterietechnik zu einem Plug-in-Hybrid.

GLC F-CELL: Wasserstoffverbrauch kombiniert: XX kg/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: XX g/km; Stromverbrauch kombiniert: XX kWh/100 km.(2)

EQC 400 4MATIC: Stromverbrauch kombiniert: XXX kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km. Angaben vorläufig.<p>Angaben zum Stromverbrauch, den CO2-Emissionen und der Reichweite sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst ermittelt. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.</p>

E 300 de (Limousine): Kraftstoffverbrauch kombiniert: XX l/100km[1]; CO2-Emissionen kombiniert: XX g/km[1]; Stromverbrauch kombiniert: XX kWh/100 km.<p>Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO2-Werte“ i.S.v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt.<br> </p>

GLC F-CELL: Wasserstoffverbrauch kombiniert: XX kg/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: XX g/km; Stromverbrauch kombiniert: XX kWh/100 km.<p>Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO2-Werte“ i.S.v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt.<br> </p>