Aktiver Brems-Assistent mit Kreuzungsfunktion.

Warnt vor Kollisionen und bremst notfalls selbst.

Aktiver Brems-Assistent mit Kreuzungsfunktion.

Warnt vor Kollisionen und bremst notfalls selbst.

Das Video zeigt die Funktionen des Aktiven Brems-Assistenten mit Kreuzungsfunktion als Animation.
Erneut ansehen

Das System kann bei erkannter Unfallgefahr warnen, bei Notbremsungen unterstützen und notfalls automatisch bremsen. Es erkennt langsamer fahrende, anhaltende und stehende Fahrzeuge sowie Querverkehr in Kreuzungssituationen, Fahrzeuge am Ende eines Staus und Fußgänger im Gefahrenbereich. 

Die Abstands- und Kollisionswarnung des Aktiven Brems-Assistenten mit Kreuzungsfunktion erhalten ihre Daten von einem in der Kühlerverkleidung eingebauten Radarsensor und von einer hinter der Frontscheibe platzierten Stereokamera. So wird permanent der Abstand ermittelt zu vorausfahrenden und querenden Fahrzeugen, stehenden Objekten und Fußgängern.

In einer erkannten Gefahrensituation errechnet die situationsgerechte Bremsunterstützung den Bremsdruck, der notwendig wäre, um einen Auffahrunfall zu vermeiden. Tritt der Fahrer kräftig auf die Bremse, wird der Bremsdruck automatisch auf das notwendige Niveau erhöht. Wenn der Fahrer trotz optischer und akustischer Warnung nicht bremst oder ausweicht, kann das System automatisch eine autonome Bremsung einleiten.