Der Urknall in der Stadt.

Der Urknall in der Stadt.

Die Straße schmilzt. Oder ist es der glänzende Film der Wasserfontäne? Dem neuen Mercedes-AMG G 63 ist das einerlei. Er beeindruckt durch sein expressives Exterieurdesign. Ein Look, der von vornherein klarstellt: Ich gebe hier den Ton an. Die AMG spezifische Kühlerverkleidung, die optional erhältlichen 22 Zoll großen Räder sowie die markante AMG Performance Abgasanlage mit zwei seitlich austretenden verchromten Doppelendrohrblenden verleihen dem Kultobjekt sein extrovertiertes Äußeres. Dabei unterscheidet der Mercedes-AMG G 63 nicht zwischen Lava und Asphalt. Seine Performance ist beispielhaft. Neben der Straße ist er seit jeher unerreicht. Doch auch in der Stadt besticht der Offroad-Gigant durch souveräne Fahreigenschaften. Das macht ihn so auch abseits der Wildnis zu einem König: und zwar im Dschungel der Großstadt.

Das Epizentrum der Stärke.

Das Bild zeigt die Front des neuen Mercedes-AMG G 63.
Das Bild zeigt die technische Details des neuen Mercedes-AMG G 63.

Das Epizentrum der Stärke.

Filigrane Technik trifft auf brachialen Sound: Der neue Mercedes-AMG G 63 mit AMG 4,0-Liter- V8-Biturbomotor, einer Leistung von 430 Kilowatt (585 PS)<p>Angaben zur Nennleistung und zum Nenndrehmoment nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung.<br> </p> und einem maximalen Drehmoment von 850 Newtonmetern<p>Angaben zur Nennleistung und zum Nenndrehmoment nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung.<br> </p> macht jede Fahrt zu einem intensiven Erlebnis. Die schaltbare AMG Performance-Abgasanlage bringt dabei die Luft zum Vibrieren. Hierbei kann der Fahrer den Sound selbst bestimmen: von dezent-langstreckentauglich bis kernig-emotional. AMG RIDE CONTROL bietet dem Fahrer die Möglichkeit, das Fahrwerk auf Knopfdruck anzupassen. So lässt sich der neue Mercedes-AMG G 63 an das jeweilige On- und Offroad-Terrain sowie an individuelle Fahrerwünsche anpassen.