Vernetzung und Digitalisierung.

Das Multimedia-Cockpit

Der neue Actros mit seinem komplett überarbeiteten Multimedia-Cockpit bietet dem Fahrer einen einzigartigen Bedien- und Anzeigenkomfort. Zwei serienmäßige interaktive Bildschirme dienen als zentrale Informationsquelle im digitalen Fahrerarbeitsplatz der Zukunft. Neben allen fahrerrelevanten Basisinformationen werden hier auch die Assistenzsysteme visualisiert. Die Vernetzung des Actros ist Realität: Via Apple CarPlayTM oder Android Auto können Smartphones eingebunden werden. Apps helfen dem Fahrer bei der Erfüllung seiner Transportaufgabe. Das Truck Data Center verbindet den Lkw permanent mit der Cloud und ist Basis für alle Konnektivitätslösungen. Die Echtzeitkontrolle des Lkw über Fleetboard und Mercedes-Benz Uptime bringt dem Unternehmer Mehrwert. Für mehr Bedienkomfort für den Fahrer sorgt zudem der neue serienmäßige Funkfernbedienungsschlüssel.

Das neue intuitiv bedienbare Multimedia-Cockpit mit innovativen Funktionalitäten.
Wer in den neuen Actros einsteigt, dem fällt sofort das neue Multimedia-Cockpit ins Auge. Herzstück dieser komplett neu entwickelten Schnittstelle zwischen Fahrer und Fahrzeug sind die beiden Farbdisplays des neuen Actros. Statt des klassischen Kombiinstruments mit Tacho, Drehzahlmesser und Tankanzeige ist beim Multimedia-Cockpit hinter dem Lenkrad das Primärfarbdisplay mit hochauflösender Flachbildschirmoptik verbaut. Dieser Bildschirm hält alle fahrrelevanten Basisinformationen für den Fahrer bereit und noch vieles mehr, wie zum Beispiel die Anzeigen des Active Drive Assist. Der mittlere Bereich des Displays ist individuell konfigurierbar.

Die Brüstung des neuen Actros ist komplett aufgeräumt. Das herkömmliche Schalterbedienfeld fehlt, stattdessen ist hier ein zweiter Flachbildschirm verbaut - als Touchscreen ausgeführt. Mit ihm lassen sich alle weiteren Funktionen im Lkw bequem und intuitiv steuern. Wichtige Funktionen wie Licht, Heizung, Klima oder Telefonie sind durch Schnelleinsprungtasten direkt wählbar. Zudem kann sich der Fahrer zu jeder Zeit den Fahrzeugzustand, wie beispielsweise Reifendruck oder Achslast, anzeigen lassen.

Mehr Fahrzeugverfügbarkeit für Unternehmer:
Mercedes-Benz Uptime jetzt auch mit Trailercontrolling.

Die Vernetzung des neuen Actros unterstützt den Fahrer dabei, seinen herausfordernden Job auf der Straße zu bewältigen und bietet ihm zahlreiche Optionen für zeitgemäße Informations- und Unterhaltungsmöglichkeiten an Bord. Die Konnektivität des neuen Actros eröffnet aber auch dem Unternehmer die Chance, Fahrzeugnutzung, Auslastung und Logistikprozesse noch effizienter zu gestalten. Das Ziel eines jeden Transportunternehmens lautet: Die Lkw sollen stets mit Transportaufträgen ausgelastet sein. Um hier immer wieder zur rechten Zeit eingreifen zu können, gibt es im neuen Actros das Truck Data Center. Dieses Verbindungsmodul ist die Basis für Mercedes-Benz Uptime und alle Fleetboard Dienste. Damit ist der Truck permanent mit der Cloud verbunden und wird Teil des Internet of Things.

Mercedes-Benz Uptime maximiert die Verfügbarkeit der Lkw durch das stetige Monitoring der Fahrzeugdaten in Echtzeit. So können Wartungs- und Reparaturbedarfe frühzeitig erkannt werden. Das Mercedes-Benz Serviceteam informiert die Kunden rechtzeitig, gibt konkrete Handlungsempfehlungen und organisiert gemeinsam mit der Disposition eine optimale Reparaturlösung. Neu bei Mercedes-Benz Uptime ist, dass relevante Daten von Anhänger beziehungsweise Auflieger ebenfalls in die Analysen einbezogen werden. Unterm Strich können mit Mercedes-Benz Uptime Ausfall- und Standzeiten etwa durch Pannen und ungeplante Reparaturen vermieden und planmäßige Werkstattaufenthalte optimiert werden.

Fleetboard Auftragsmanagement und Mercedes-Benz ServiceContracts erhöhen die Nutzung ebenfalls.
Fleetboard bietet individuelle Telematik-Lösungen, die dem Unternehmer helfen, seine Lkw so effizient wie möglich zu betreiben. Die Fleetboard Manager App offeriert einen einfachen und schnellen Einstieg in die Konnektivität. Sie übermittelt laufend eine Reihe von Fahrzeuginformationen auf Flottenbasis, um Optimierungspotenziale zu identifizieren, beispielsweise zu hohen Kraftstoffverbrauch.

Darüber hinaus können Fleetboard Dienste die Verfügbarkeit des Lkw erhöhen. Beispiel hierfür ist das Fleetboard Auftragsmanagement, das sich flexibel ins unternehmenseigene Dispositions-, Warenwirtschafts- und ERP-System integrieren lässt. Über das Sekundärdisplay des neuen Multimedia-Cockpits sind alle notwendigen Fleetboard Informationen voll integriert im Actros verfügbar und unterstützen somit eine effiziente Kommunikation, transparente Abläufe und einen einfachen Informationsaustausch zwischen Fahrer und Zentrale – immer mit dem Ziel, Transportaufträge so schnell und profitabel wie möglich zu erfüllen.

TruckTraining

Hier finden Sie alle Informationen zum TruckTraining.

RoadStars

Steigen Sie ein!

WEITERE INFORMATIONEN